News

Entschärfung einer 500 kg Fliegerbombe in Maximiliansau

Sonntag 08.06.2008

Bei Baggerarbeiten in Maximiliansau war eine Fliegerbombe gefunden worden. In einem Radius von 750 Metern mussten, für die Dauer der Entschärfung durch den Kampfmittelräumdienst Rheinland-Pfalz, die Häuser geräumt werden. Dazu war eine technische Einsatzleitung im Feuerwehrhaus der Stadt Wörth eingerichtet worden.
In dieser Einsatzleitung wirkten der stellvertretende Kreisfeuerwehrinspekteur und Wehrleiter der Verbandsgemeinde Rülzheim, Manfred Leingang, und Thomas Barth, Feuerwehr Rülzheim, in der Informations- und Kommunikationsgruppe des Landkreises Germersheim, mit.
Die Bombenentschärfung verlief problemlos.

verfasst am 10.06.2008 von Miriam Geiger