News

Erfolgreiche Teilnahme beim Schlauchkegeln der Feuerwehr Dörrenbach

Freitag 25.07.2008

Vom 25.-27.07.2008 lud die Feuerwehr Dörrenbach zum Tag der offenen Tür ein. Am Freitag Abend wurde ein Schlaukegeln durchgeführt. Dabei traten 17 Mannschaften, die aus je 5 Teilnehmer bestanden, an. Jeder Teilnehmer hatte drei Würfe mit einem C-Schlauch auf ein Brett zu absolvieren, auf dem es von 3 bis 9 Punkte zu erzielen gab. Am Schluß wurde die Summe der fünf Mannschaftsmitglieder summiert.

Angelockt von der Werbung des Dörrenbacher Wehrführers, waren auch drei Rülzheimer Kameradinnen und ein Feuerwehrkamerad nach Dörrenbach gekommen, um sich das Schlauchkegeln anzuschauen. Spontan entschloss man sich dazu, mit zwei weiteren Feuerwehrkameradinnen aus dem Landkreis Germersheim eine Feuerwehr-Frauenmannschaft anzumelden. Man ging zwar unverkrampft in den "Wettkampf", dennoch entwickelte sich durchaus ein Siegeswille. Dass Schlauchkegeln nicht gerade einfach ist, hatte man vielfach bei vorher angetretenen Mannschaften gesehen.

Am Schluß hatten wir 70 Punkte auf unserem Konto. Die "Siegerehrung" fand dann am nächsten Tag statt. Und, was keiner gedacht hatte: Von den 17 angetretenen Mannschaften wurden wir glorreiche 3. Als Gewinn gab es einen Gutschein für einen Saumagen, der bei einem "Mannschaftsfest" demnächst gegessen wird.

Im nächsten Jahr werden wir wieder dabei sein!

Hier die erfolgreichen Teilnehmerinnen:
Miriam Geiger, Carolin Leingang, Tanja Seither (alle Feuerwehr Rülzheim), Christiane Simon (Feuerwehr Wörth) und Sabine Katus (Feuerwehr Jockgrim).

BILD FOLGT NOCH!

verfasst am 29.07.2008 von Miriam Geiger