News

Übung des Gefahrstoffzuges in Kandel

Samstag 21.05.2011 um 14:00 bis 15:30

Der Gefahrstoffzug des Landkreises Germersheim führte eine Übung in einem Industriegebiet in Kandel-Minderslachen durch. Der aus 5 Teileinheiten bestehende Gefahrstoffzug wurde nach einem angenommenen Unfall mit giftigen und ätzenden Stoffen alarmiert.

Bei der Feuerwehr Rülzheim ist der Abrollbehälter Atemschutz (AB/AS) des Landkreises stationiert. Gefahrstoffgruppenführer Bernhard Mohr nahm mit 6 Wehrleuten, dem AB/AS auf dem Wechselladerfahrzeug und dem Mannschaftstransportwagen an der Übung teil.

Aufgabe war die Ersterkundung am und im Fabrikgebäude. Dazu waren Trupps mit Atemschutzgeräten und Chemikalienschutzanzügen (CSA) unterwegs. Die CSA-Trupps mussten ein 200 Liter Fass und 7 Kleingebinde in der Halle in sogenannte Überfässer bringen, die man dicht verschließen kann. Die Übung, unter den Augen von Kreisfeuerwehrinspekteur Berthold Simon, verlief reibungslos.

verfasst am 28.05.2011 von Miriam Geiger