News

Nikolausfeier Freiwillige Feuerwehr Rülzheim mit Musikzug Rote Husaren

Samstag 26.11.2011 um 19:00 bis 22:00

Am Samstag, 26.11.2011, um 19.00 Uhr, waren 94 Wehrleute, "Rote Husaren" und Alterskameraden, mit ihren Partnern und Angehörigen im Feuerwehrhaus Rülzheim zur Nikolausfeier erschienen. Gerade als Wehrleiter und Wehrführer Manfred Leingang die Anwesenden begrüßen wollte, erfolgte ein Alarm, weil die automatische Brandmeldeanlage der "Dampfnudel" ausgelöst worden war. Wie sich schnell herausstellte handelte es sich um einen Fehlalarm.

Nach Rückkehr der Einsatzkräfte begrüßte nun Manfred Leingang alle Anwesenden, besonders Herrn Bürgermeister Reiner Hör mit Gattin, Herrn Ehrenwehrleiter Peter Kupper mit Gattin und Herrn Martin Bohsung mit Gattin.

Wolfgang Sinn, der den Abend moderierte, kündigte im Anschluss Henric Franck und Hubert Rehberger an, die zunächst mit Jingle Bells auf Weihnachten einstimmten. Es folgten im Verlauf des Abends weitere Weihnachtsliedvorträge der beiden, teilweise auch zum Mitsingen.

Nach dem reichhaltigen Buffet unseres Feuerwehrkameraden Thomas Serr führte Mathias Leingang ein Ratespiel durch. 3 Weihnachtslieder waren vermischt worden und wurden gleichzeitig abgespielt. Es galt die Titel zu erraten. Unter mehreren richtigen Antwortgebern entschied das Los. Peter Müller gewann ein schönes Weihnachtsgesteck.

Ein zweites Ratespiel präsentierte Miriam Geiger. Sie hatte 15 Sätze formuliert, aus denen man 15 Märchen erraten musste. Hier zeigte sich Ehrenwehrleiter Peter Kupper als Kenner der Szene. Er gewann den Preis, der unter den richtigen Antworten ausgelost wurde.

Der Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht führte den Anwesenden vor Augen, was 2011 alles passiert war. Manch einer bekam die Rute zu spüren.

Nachdem uns der Nikolaus verlassen hatte, versteigerte Henric Franck, den von ihm und seiner Frau sehr schön verzierten Weihnachtsbaum. Martin Bohsung gab das höchste Gebot ab und bekam den kompletten Weihnachtsbaum am Sonntagmorgen geliefert.

Den Abschluss des offiziellen Programms machte das Schätzspiel von Simon Leingang. Er hatte ein altes Hohlstrahlrohr mit 10-Cent-Münzen gefüllt. Wer die Gesamtsumme erraten sollte oder ihr am nächsten kam, erhielt den Inhalt des Hohlstrahlrohres. Hier zeigte Sonja Stein ihre Fähigkeiten und lag nur knapp neben der richtigen Summe, womit sie den Gewinn mit nach Hause nehmen konnte.

verfasst am 07.12.2011 von Miriam Geiger