News

Jahreshauptübung der Feuerwehren in Leimersheim

Freitag 15.11.2013 um 19:00 bis 20:30

Die Jahreshauptübung der 4 Wehren der Verbandsgemeinde Rülzheim fand an der Sport- und Freizeithalle Leimersheim statt.
Roland Ziemer, Leimersheim, hatte die Übung ausgearbeitet:
Bei Reparaturarbeiten an der Lüftungsanlage auf der Sport- und Freizeithalle Leimersheim sind zwei Arbeiter auf dem Dach beschäftigt. Durch einen plötzlichen Kurzschluss in der Anlage gerät diese in Brand und die zwei Arbeiter werden verletzt. Ein dritter Arbeiter befindet sich in der Halle und wird ebenfalls verletzt.
Die zunächst alarmierte Leimersheimer Wehr sucht mit zwei Trupps die Verletzten in der Halle und auf deren Dach.
Dazu wird auch die an der Halle außen angebrachte Notleiter benutzt.
Die Sicherungseinrichtung am unteren Ende wird mit einem Steckleiterteil überwunden.
Mit der Tragkraftspritze des Löschgruppenfahrzeugs 8 stellt die Leimersheimer Wehr eine Wasserentnahme aus dem Michelsbach her und bekämpft den Brand auf dem Dach.
Zudem wird mit dem Scheinwerfer des Mehrzweckfahrzeuges 2 das Dach ausgeleuchtet.
Die verletzte Person in der Halle wird von vier Wehrleuten mit einer Trage über die Innentreppe ins Freie gebracht und den an der Übung beteiligten Mitgliedern des DRK-Ortsverbandes Leimersheim-Kuhardt übergeben.
Die eintreffende Rülzheimer Wehr rettet nacheinander die beiden Personen auf dem Dach mit einer Trage, die auf der Drehleiter montiert wird. Der Einsatzleitwagen 1 unterstützt den Einsatzleiter.
Mit dem Lichtmast des Löchgruppenfahrzeug 16/12 wird ein Teil der Einsatzstelle ausgeleuchtet und ein Trupp unter Atemschutz erkundet mit der Wärmebildkamera das Halleninnere. Ein vorgesehener Löschangriff über den Wasserwerfer der Drehleiter ist nicht mehr notwendig. Dazu hätte das Löschgruppenfahrzeug die Wasserversorgung sichergestellt.
Die Kleinlöschfahrzeuge der Wehren Hördt und Kuhardt beziehen Stellung am Fischmal.
Mit der Pumpe des Hördter Fahrzeuges wird eine Wasserversorgung aus dem Fischmal aufgebaut und durch die Wehrleute beider Wehren eine Riegelstellung zwischen Halle und Musikpavillon errichtet. Dadurch soll ein Übergreifen des Feuers auf den Musikpavillon verhindert werden.
Nach rund einer Stunde ist die Übung beendet.
Neben einigen Mitbürgern aus Leimersheim wurde die Übung von Wehrleiter Manfred Leingang, seinem Stellvertreter Wolfgang Sinn, den Wehrführern Andreas Leingang, Rülzheim, Stefan Keller, Leimersheim, Hubert Ehnes, Hördt und Tobias Neumann, Kuhardt, und dem stellv. Wehrführer Roland Leingang, Rülzheim, beobachtet. Interessierter Zuschauer war auch Ortsbürgermeister Matthias Schardt, Leimersheim.
Bürgermeister Reiner Hör konnte wegen Terminüberschneidung nicht anwesend sein.
Leider war bei der Übung ein verletzter Wehrmann aus Leimersheim zu beklagen. Er war auf einen Schlauch getreten und mit einem Fuß umgeknickt. Er wurde vom DRK Leimersheim-Kuhardt zur Untersuchung ins Krankenhaus verbracht.
Im Anschluss an die Übung dankte Wehrleiter Manfred Leingang allen 36 Wehrleuten für die Teilnahme an der Übung. Mit einem gemeinsamen Essen im Feuerwehrhaus Leimersheim klang der Abend aus.

Bild

verfasst am 18.11.2013 von Miriam Geiger