News

Umzug ins neue Feuerwehrhaus Rülzheim

Freitag 01.08.2014 um 18:00 bis 18:30

Schon seit einigen Wochen liefen Umzugsaktivitäten. Je nach Freigabe der verschiedenen Räumlichkeiten im neuen Feuerwehrhaus, konnten Geräte und Werkzeuge vom alten ins neue Haus gebracht werden. Nachdem die Bauarbeiten nun soweit waren, dass alle Fahrzeuge und die persönlichen Schutzausrüstungen, sowie die FEZ, ins neue Feuerwehrhaus einziehen konnten, schlug Wehrleiter Manfred Leingang vor, dass das gemeinsam mit den "Roten Husaren" mit einem kleinen Umzug erfolgen sollte.

Angeführt von Anna-Katharina Seither mit der Standarte setzten sich die Teilnehmer um Punkt 18.00 Uhr in der Gartenstraße in Bewegung. Jonas Pitz, der den Schellenbaum trug, den es in dieser Ausfertigung nur noch drei Mal in Deutschland gibt, folgte vor den "Roten Husaren" mit Stabführer Mathias Leingang, die ihre Freude musikalisch gekonnt zum Ausdruck brachten. Dahinter liefen, in nicht weniger guter Stimmung, die Aktiven, in der ersten Reihe Wehrleiter Manfred Leingang und Wehrführer Andreas Leingang. Innerhalb der Aktiven marschierten Bürgermeister Reiner Hör und sein gewählter Nachfolger Matthias Schardt, die beide der Einladung zur Teilnahme gefolgt waren und ein Feuerwehr-Polohemd als Zeichen der Verbundenheit erhalten hatten. Den Schluss der Fußgruppe bildete die Altersabteilung. Alle hatten den Umzug vom alten Spritzenhaus bei der Kirche in die Gartenstraße im März 1973 schon miterlebt. Einige, die nicht mehr so gut zu Fuß unterwegs sind, fuhren im Mannschaftstransportwagen mit. Die acht Feuerwehrfahrzeuge und Abrollbehälter, die künftig im neuen Haus stationiert sein werden, bildeten die zweite Hälfte des Umzuges, der über die Neue Landstraße, Mittlere Ortsstraße, Bachgasse in den Nordring führte.

Im Alarmhof erfolgten dann zwei kurze Ansprachen von Wehrleiter Manfred Leingang und von Wehrführer Andreas Leingang.
Sie erwähnten, dass bis zu diesem Zeitpunkt schon 2500 Arbeitsstunden von den Wehrleuten geleistet worden waren. Weitere werden noch folgen müssen.

Bei einem kühlen Getränk und einer Kleinigkeit zum Essen wurde das neue Feuerwehrhaus inoffiziell in Betrieb genommen. Seit Freitagabend, 1.8.14, rückt die Wehr zu ihren Einsätzen nun vom Nordring 11 aus.

Bild

verfasst am 01.01.1970 von