News

Andreas Leingang ist neuer Wehrleiter und gleichzeitig 1. Vollversammlung der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Rülzheim

Freitag 03.03.2017 um 19:30 bis 21:00

Nach dem frühen Tod unseres Wehrleiters Manfred Leingang am 01.12.2016 wurde die Wahl des Nachfolgers notwendig.
Andreas Leingang, Wehrführer der Einheit Rülzheim, hatte sich bereit erklärt das Amt zu übernehmen. Er wurde einstimmig gewählt.
Im Anschluss an die Wahl lud Bürgermeister Matthias Schardt alle aktiven Wehrleute zur Vollversammlung ins Rülzheimer Feuerwehrhaus ein.
Der stellvertretende Wehrleiter Wolfgang Sinn begrüßte die Anwesenden und erbat eine Schweigeminute zu Ehren von Manfred Leingang.
Er stellte seine Rede unter das Motto "Feuerwehr muss Spaß machen".
Sinn führte aus, dass die nichtpolizeiliche Sicherheit der Mitbürgerinnen und Mitbürger von Freiwilligen rund um die Uhr sichergestellt wird. Das scheint so noch immer nicht überall bekannt zu sein. Er appellierte an seine Kameradinnen und Kameraden und an die politisch Verantwortlichen mitzuhelfen, dies zu verbessern. Auch die Arbeitgeber sollten von unseren Politikern immer wieder an die Wichtigkeit des Ehrenamtes erinnert werden.
Seit letztem Jahr wird die Tagesalarmbereitschaft dadurch verbessert, dass alle vier Einheiten tagsüber zusammen alarmiert werden.
Das von Bürgerinnen und Bürgern vermehrt Infrage stellen von Tätigkeiten im Feuerwehreinsatz und die daraus resultierenden Diskussionen machen nicht immer Spaß. Im letzten Jahr wurde die Feuerwehr sogar wegen Körperverletzung angezeigt.
Sinn wünscht sich, nicht das Negative in den Vordergrund zu stellen. Es gibt viel mehr Positives, wie Kameradschaft, Engagement und die sehr gute Ausrüstung, für die er den politisch Verantwortlichen der letzten Jahre ausdrücklich dankte. Für ihn überwiege das Positive und daher mache die Feuerwehrtätigkeit immer noch Spaß.
Bürgermeister Schardt stellte fest, dass es EINE Verbandsgemeindefeuerwehr mit vier Einheiten gibt und diese auch künftig erhalten bleiben sollen.
Er dankte den Wehrleuten für ihre Bereitschaft immer für ihre Mitbürger da zu sein und sicherte zu, dass er und der Verbandsgemeinderat sich weiter für die Feuerwehr engagieren werden.
Bürgermeister Schardt dankte dem neuen Wehrleiter für seine Bereitschaft zur Übernahme des Ehrenamtes, er ist sich sicher, dass Andreas Leingang das Amt gut ausführen wird.
Neu für den Feuerwehrdienst verpflichtete er Martin Hansen, Rülzheim.
Befördert wurden Stephan Renner, Rülzheim, zum Oberbrandmeister Roland Ziemer, Leimersheim, zum Brandmeister, Jürgen Fischer, Simon Kaiser, beide Rülzheim, und Julia Boltz, Leimersheim, zu Hauptfeuerwehrleuten.
Das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz konnte er Gregor Götz, Kuhardt, und Bent Hansen, Rülzheim, verleihen.
Es folgten nun die Berichte der vier Wehrführer aus ihren Einheiten über Aktivitäten des letzten Jahres und ein Ausblick für dieses Jahr.
Kreisfeuerwehrinspekteur Mike Schönlaub, gratulierte Andreas Leingang zur Wahl und freute sich auf die künftige Zusammenarbeit.
Der neue Wehrleiter führte abschließend aus, dass die Feuerwehrtätigkeit auf die Mitwirkung aller, ob Mannschaft oder Führungskräfte angewiesen sei. Er stellte fest, dass die von seinem Vorgänger begonnene Verbesserung der Zusammenarbeit der vier Einheiten eingetreten ist und wird diese auf jeden Fall fortführen. Leingang bat um konstruktive Kritik zur Weiterentwicklung der Wehr. Er kann ein sehr gut bestelltes Feld übernehmen und freue sich auf die Aufgabe, die nun vor ihm liegt.

Bild

Bild

Bild

Bild

verfasst am 07.03.2017 von Miriam Geiger