Einsatzberichte

Verkehrsunfall mit eingeklemmtem Fahrer auf der L 493

Samstag, 24.12.2005 von 18:29 bis 20:00
Für viele Feuerwehrleute mitten bei der Bescherung erfolgte ein Alarm, nachdem ein Pkw-Fahrer die Landesstraße 493 von Herxheimweyher in Richtung Rülzheim befahren hatte, in der Rechtskurve vor dem Bahnübergang nach links von der Fahrbahn abgekommen und frontal auf einen Baum geprallt war. Der 28-jährge Mann war in seinem Opel Vectra im Bereich der Beine schwer eingeklemmt. 24 Wehrleute mit 4 Fahrzeugen eilten zur Unglücksstelle.
Der Pkw stand so verkeilt vorne am Baum und hinten in der Böschung, dass der Einsatz von Hydraulikstempeln die Karosserie nicht auseinanderdrücken konnte. In mehr als 30 Minuten körperlich schwerster Einsatztätigkeit wurden die beiden Türen und das Dach des Pkw mit Rettungsspreizern und -scheren entfernt. Schließlich wurde der Fahrersitz an drei Stellen vom Bodenblech getrennt.
Das brachte den Raum, der ausreichte, dass der Mann vom Notarzt, dem Rettungsdienst und der Feuerwehr aus dem Fahrzeug gezogen werden konnte. Der Schwerstverletzte wurde im Anschluss in ein Krankenhaus nach Karlsruhe verbracht. Als weitere Einsatztätigkeit war das Ausleuchten der Unfallstelle, das Sicherstellen des Brandschutzes und die Absicherung der Einsatzstelle zu verzeichnen.
Nachdem der Pkw von einem Abschleppdienst entfernt worden war, konnten auch wir die Einsatzstelle verlassen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei geht davon aus, dass unangepasste Fahrgeschwindigkeit zum Unfall führte.

verfasst am 24.12.2005 von Miriam Geiger