Einsatzberichte

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Fahrerin

Mittwoch, 18.01.2006 von 19:17 bis 20:30
Eine 35-jährige Pkw-Fahrerin aus Hördt befuhr die Landesstraße 493 von Rülzheim in Richtung Hördt. Ca. einen Kilometer nach der Überführung der Bundesstraße 9 kam sie vermutlich witterungsbedingt nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum.
Die Frau wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.
Die Wehren aus Rülzheim (4 Fahrzeuge , 24 Wehrleute) und Hördt (2 Fahrzeuge, 10 Wehrleute) wurden von der Leitstelle Landau sehr schnell alarmiert, da unmittelbar nach dem Unfall hinzukommende Fahrzeugführer sofort den Notruf absetzten.
In Zusammenarbeit mit der Notärztin und dem Rettungsdienst wurde die Frau mittels Rettungsschere- und spreitzer, sowie Hydraulikstempeln , behutsam nach ca. 40 Minuten aus dem Fahrzeug gerettet.
Sie wurde schwer verletzt in eine Unfallklinik eingeliefert.
Während der Rettungsaktion sperrten die Wehren die Landesstraße an den Einmündungen Mittlere Ortsstraße/Römerstraße und am Friedhof Hördt für etwa eine Stunde voll.
Am Pkw entstand Totalschaden, den die Polizei auf ca. 6000,- Euro schätzt.
Mittels der beiden Lichtmaste am Rüstwagen und am Löschgruppenfahrzeug konnte die Einsatzstelle hell ausgeleuchtet werden.

verfasst am 18.01.2006 von Miriam Geiger