Einsatzberichte

Müllcontainer in Brand

Mittwoch, 30.04.2008 von 21:04 bis 22:00

Zwei 11-jährige Rülzheimer Jungen zündeten in der "Hexennacht" Toilettenpapier an und warfen es brennend in zwei an der Sporthalle der Regionalen Schule in Rülzheim aufgestellte große Müllcontainer.

Der Inhalt der beiden Müllcontainer geriet dadurch in Brand. Die Container wurden beschädigt.

Spieler der AH-Mannschaft des SV Rülzheim, die auf dem Kleinspielfeld ihr wöchentliches Training absolvierten, bemerkten den Brand, konnten einen der Jungen festestellen, zogen beide Container von der Sporthalle weg und alarmierten die Feuerwehr. Der andere Junge hatte sich auf den Heimweg gemacht.

12 Wehrleute mit dem Einsatzleitwagen und dem Löschgruppenfahrzeug 16/12 fuhren zur Sporthalle. ein Trupp mit Pressluftatmern und dem Schnellangriffsrohr löschte die beiden Container mit Wasser aus dem Tank des LF16/12 sehr schnell ab.

Gegenüber den Spielern und der eintreffenden Polizei gab der Junge die Verursachung zu und benannte auch seinen Kumpel.

Der noch am Brandort angetroffene Junge wurde von der Polzei nach Hause zu seinem Vater gebracht. Mit dem Vater des zweiten Jungen führten die Polizisten ein Telefonat.

Für den Feuerwehreinsatz und den Schaden an den Müllcontainern werden die Jungen bzw. die Eltern wohl die Kosten tragen müssen. Bürgermeister Hör und ein Hausmeister der Regionalen Schule kam vor Ort.

verfasst am 30.04.2008 von Miriam Geiger