Einsatzberichte

Person in Notlage am Bahnhof Rülzheim

Freitag, 02.09.2011 von 18:45 bis 19:45

Ein 48-jähriger Rülzheimer kam mit einer Kette am Bahnhof Rülzheim mit der Oberleitung in Kontakt. Durch den folgenden Stromschlag wurde er ins Gleisbett geschleudert. Er erlitt erhebliche Verletzungen durch Sturz und Strom.

Zwei zuerst eintreffende Polizeibeamte der Polizei Germersheim hoben den Mann aus dem Gleisbett auf den Bahnsteig und führten eine Erstversorgung durch. Die Besatzungen des Rettungshubschraubers und von Rettungswagen des DRK übernahmen den Verletzten, der schließlich in die BGU Oggersheim geflogen wurde. Der Notfallmanager der Deutschen Bahn kam vor Ort. Der Strom der Bahnstrecke war ausgeschaltet und dadurch die Strecke für den Zugverkehr gesperrt worden. Die Polizei nahm Ermittlungen auf.

Aufgabe der Feuerwehr Rülzheim war die Sicherung und Reinigung der Einsatzstelle.

Im Einsatz waren 11 Wehrleute mit dem Löschgruppenfahrzeug 16/12, dem Einsatzleitwagen 1 und in der Feuerwehreinsatzzentrale.

verfasst am 05.09.2011 von Miriam Geiger