Einsatzberichte

Flächenbrand

Freitag, 25.05.2012 von 20:44 bis 21:40

Den dritten und letzten Brand an diesem Tag galt es von 20.44-21.40 Uhr zu löschen. Die Brandstelle wurde zunächst an einem Baggersee bei Leimersheim gemeldet. Letztlich war sie aber an der Zufahrt zum Kieswerk Wolf, Kuhardt.

Hier waren 10 Wehrleute aus Leimersheim mit dem LF 8 und dem MZF, sowie 16 Wehrleute mit dem LF 16/12, dem TLF und in der FEZ im Einsatz. Die Rülzheimer Wehrleute hatten gerade eine Übung in der Grundschule Rülzheim beendet, als der Alarm kam. Somit konnten sie direkt zur gemeldeten Brandstelle los fahren.

Alle drei Brände dürften durch Selbstentzündung von Blütenpollen entstanden sein. Wenn die Blütenpollen bei heißer Witterung eine dicke Schicht bilden und vom Wind am Boden entlang gewirbelt werden, laden sie sich statisch auf und entzünden sich schließlich selbst. Die Pollen sind zwar schnell verbrannt, allerdings kann dabei Gras und Gebüsch entzündet werden, was dann durch die Feuerwehr gelöscht werden muss.

Gerade bei heißen Temperaturen sollte in der Natur, Feld wie Wald, nicht mit offenem Feuer hantiert werden. Insbesondere ergeht an die Raucher die Bitte sehr sorgfältig mit den Zigarettenkippen umzugehen.

verfasst am 31.05.2012 von Miriam Geiger