Einsatzberichte

Möglicher Defekt an Gasheizung in Hördt

Sonntag, 21.10.2012 von 11:56 bis 13:00

Ein Hausbewohner in einem Anwesen in der Neuen Magazinstraße in Hördt betrat den Heizungsraum im Keller. Ihm wurde sofort übel, worauf er den Raum verließ und die Feuerwehr alarmierte, weil er einen Defekt an der Gasheizung vermutete.

Ein Trupp unter Atemschutz überprüfte den Heizungsraum. Es wurden Messungen auf Explosionsgefahr und Sauerstoffgehalt durchgeführt, die unauffällig verliefen. Eine natürliche Belüftung wurde hergestellt.

Die Ursache, warum es dem Bewohner übel wurde, konnte von der Feuerwehr nicht geklärt werden. Ein Fachbetrieb wurde vom Hausbesitzer eingeschaltet.

Rettungsdienst und Polizei waren ebenso vor Ort, wie 11 Wehrleute mit dem Kleinlöschfahrzeug und dem Mehrzweckfahrzeug aus Hördt und 5 Wehrleute mit dem Einsatzleitwagen 1, dem Tanklöschfahrzeug 20/25 und in der Feuerwehreinsatzzentrale.

verfasst am 22.10.2012 von Miriam Geiger