Einsatzberichte

Trocknerbrand in Rülzheim

Montag, 22.04.2013 von 13:24 bis 15:00

Ein Eigentümer eines Wohnhauses in der Bachgasse in Rülzheim bemerkte im Garten zusammen mit Nachbarn Brandgeruch.

Als er in sein Haus kam, stellte er einen Brand fest. Vermutlich durch einen technischen Defekt geriet der Trockner im 1. Obergeschoss in Brand. Beim Löschversuch zog sich der Eigentümer vermutlich eine Rauchgasintoxikation zu. Er wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Ein Ersthelfer, ein zufällig privat unterwegs gewesener Wehrmann aus Leimersheim, der beim Vorbeifahren Rauch aus den Fenstern dringen sah, begab sich ins Haus und führte den Eigentümer ins Freie. Auch dieser atmete ein wenig Rauch ein und begab sich später selbst vorsorglich ins Krankenhaus zur Untersuchung.

Ausgerüstet mit Pressluftatmern und einem C-Rohr drang ein Trupp ins Haus ein und löschte den Trockner sehr schnell. Da sich bereits Rauch ausgebreitet hatte, wurde mit einem Druckbelüfter das Obergeschoss rauchfrei gemacht. Mit der Wärmebildkamera wurden die Zimmer und vor allem die Zimmerdecken auf Hitze überprüft.

Es dürfte ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro entstanden sein.

Die Polizei Germersheim war vor Ort.

Eingesetzt waren 16 Wehrleute aus Rülzheim mit dem LF, der DLK, dem ELW, dem TLF und in der FEZ, 6 Wehrleute mit dem LF aus Leimersheim und 2 Wehrleute mit dem KLF aus Hördt. In Bereitstellung waren Wehrleute im Kuhardter Feuerwehrhaus.

verfasst am 28.04.2013 von Miriam Geiger