Einsatzberichte

Brand im Feuerwehrhaus Rülzheim

Mittwoch, 02.09.2015 von 13:00 bis 16:30

Vermutlich durch einen technischen Defekt am Wechselrichter der Photovoltaikanlage im Feuerwehrhaus Rülzheim kam es zu einem Brand.

Der eigentliche Brand blieb auf den Raum im 1. Obergeschoss begrenzt, in dem sich der Wechselrichter befand. Allerdings kam es zur starken Verrauchung der Fahrzeughalle und im 1. Obergeschoss.

Mehrere Trupps mit Atemschutzgeräten konnten den Brand, der mit Hilfe der Wärmebildkamera sehr gut lokalisiert werden konnte, relativ schnell löschen. Die Beseitigung der Verrauchung bereitete dagegen Schwierigkeiten, da die vorhandenen Druckbelüfter nicht ausreichten, um den Rauch insbesondere aus der Fahrzeughalle zu bekommen. Ein großer Druckbelüfter der Daimler-Werkfeuerwehr kam schließlich erfolgreich zum Einsatz.

Dem den Brand feststellenden Feuerwehrmann, sowie nach dem Alarm erst eintreffenden Wehrleuten gelang es alle Fahrzeuge aus der Halle zu fahren, so dass die Gerätschaften zur Brandbekämpfung zur Verfügung standen und keinen Brandschaden erlitten. Die Einsatzbereitschaft der Wehr war und ist somit dauerhaft gewährleistet.

Über die genaue Schadenshöhe liegen noch keine Zahlen vor. Gutachter sind noch bei der Bewertung.

Im Einsatz waren 55 Wehrleute aus Rülzheim, Leimersheim, Hördt, Kuhardt und 14 aus Bellheim, sowie 2 der Werkfeuerwehr Daimler Wörth.

verfasst am 10.09.2015 von Miriam Geiger