Einsatzberichte

Hütte im Feld zwischen Kuhardt und Hördt abgebrannt

Sonntag, 21.01.2018 von 08:30 bis 12:00

Ein aufmerksamer Mitbürger stellte den Brand einer Hütte im Feld zwischen Kuhardt und Hördt fest und alarmierte die Feuerwehr über Notruf 112.

Beim Eintreffen der Wehren aus Kuhardt und Rülzheim stand die Hütte bereits im Vollbrand. Da sehr viel Holz brannte, zogen sich die Nachlöscharbeiten bis 12.00 Uhr hin. Es wurden ca. 10.000 Liter Löschwasser benötigt, welches im sogenannten Pendelverkehr vom TLF zur Einsatzstelle gebracht und in den Tank des LF umgepumpt wurde. Von dort aus wurden die Schläuche zum Brandort gefüllt. 6 Atemschutztrupps waren wechselweise im Einsatz. Es dürfte ein Schaden von mehreren tausend Euro entstanden sein. Die Polizei nahm Ermittlungen zur Brandursache auf. Der Eigentümer kam vor Ort.

Es waren 10 Wehrleute aus Kuhardt mit dem KLF und Privat-Pkw, 19 Wehrleute aus Rülzheim mit dem TLF, dem LF, dem ELW und in der FEZ, sowie die Sanitätsbereitschaft des MHD Hördt-Rülzheim mit einem Fahrzeug im Einsatz.

verfasst am 25.01.2018 von Miriam Geiger